Als Haus-und-Hof-Sketchnoterin der PrivacyWeek habe ich auch dieses Jahr wieder viele Vorträge visuell festgehalten. Während mein persönlicher Rückblickspost noch ausständig ist, ist eines meiner Sketchnotes mittlerweile in den ISPA News (4/19), dem Magazin des Verbands der österreichischen Internetprovider, erschienen. Es ging um „die Zukunft des grenzüberschreitenden Zugangs zu elektronischen Beweismitteln“, was genauso sperrig klingt wie es ist. Wichtig ist es aber trotzdem, denn es betrifft potentiell die Grundrechte aller EU-Bürger_innen.

Die Zukunft des grenzüberschreitenden Zugangs zu elektronischen Beweismitteln - Andreas Gruber (ISPA) auf der #pw19
Die Zukunft des grenzüberschreitenden Zugangs zu elektronischen Beweismitteln – Andreas Gruber (ISPA) auf der #pw19

Das Magazin gibts hier als PDF, der Bericht zur PrivacyWeek findet sich auf Seite 9.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.