Ich gehe unglaublich gern auf Konferenzen – umso lieber, wenn ich das Thema superspannend finde, der Veranstaltungsort gleich bei mir ums Eck ist und der Eintritt auch noch gratis. All das traf auf dem Femkongress der ÖH Uni Wien zu, dessen Eröffnungsabend ich in Sketchnotes festgehalten habe.

Mein erster Versuch mit Nicht-weißem Hintergrund… Verbesserungsbedarf besteht.

Meine persönliche Heldin Anne Wizorek (ihr „Weil ein #aufschrei nicht reicht“ ist eines meiner liebsten feministischen Bücher überhaupt) hielt die Eröffnungsrede. Danach folgte eine Diskussionsrunde zum Thema „Sexismus im Netz. #metoo, shitstorm und staatliches Versagen“ mit Caroline Kerschbaum, Sigi Maurer, Maria Sagmeister und Anne Wizorek, moderiert von Tanja Malle.

Panel Sexismus im Netz

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.