Das Berliner VizThink-Meetup verfolge ich schon lange aus der Ferne über Social Media. Wegen der Ausgangsbeschränkungen konnte es diesmal *nur* als Zoom-Videokonferenz stattfinden, was mir, weit weg von Berlin, erstmals die Möglichkeit gab, dort vorbeizuschauen.

Letztendlich waren es fast 100 Leute, die angeleitet von Nadine Roßa und Benjamin Felis gemeinsam vor ihren Bildschirmen kritzelten. Die beiden Organisator_innen hatten sich vier Fragen überlegt, die jede_r für sich visualisieren und dann in einer kleinen, zufällig zusammengewürfelten Networking-Breakout-Session vorstellen sollte.

Sketchnote zum online-vizthink-meetup

Ich hätte echt nicht gedacht, dass ein Online-Meetup so gut funktionieren und so viel Spaß machen könnte!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.